Glossar – Hilfestellung zu Begriffen

Dies ist die Leistungszahl – je höher desto besser ist ein Gerät. Ein COP von 3.0 und höher ist heute Stand der Technik. Bei dieser Zahl ist der Strom immer 1.0, die Differenz – bei 3.0 also 2.0 – ist der Gratisanteil, der aus der Luft gewonnen wird.

Unverbindlicher Verkaufspreis

Die EN 16147 sieht die Zapfprofile S, M, L, XL und XXL vor, wobei S das niedrigste und XXL das höchste Profil darstellt. Je höher das Zapfprofil, desto höher der Warmwasserkomfort, den das Gerät decken kann.

Dank der Energieetikette genügt beim Kauf von Geräten und weiteren Produkten ein einziger Blick, um ihren Energieverbrauch einschätzen zu können. Dieser ist in Energieeffizienzklassen von A bis G eingeteilt, wobei A
(grün) die beste und G (rot) die schlechteste Klasse ist. Z.T. wurde diese Einteilung bereits durch neue Klassen abgelöst, welche die besten Produkte mit A+++ kennzeichnen.

Smart Grid Ready bildet eine Kommunikationsbrücke zwischen der Geräte-, Gebäudebranche und den Energielieferanten. Smart Grid Ready stellt die unkomplizierte und sichere Verbindung zwischen Stromerzeugern, Speichern und Verbrauchern sicher.

Ein Wärmetauscher ist ein fest eingeschweisstes doppelt gewickeltes Register aus hochwertigem Stahlrohr. Die Register sind übereinander, wie eine Spirale, montiert und befinden sich im Inneren des Boilers. Somit wird über das Register die Wärmeleistung des Wärmeerzeugers – Solar oder Umgebungsluft –an das Brauchwasser abgegeben und erwärmt.